Wolga (MZ)

Schienenauto
Wolga
Mazedonische Eisenbahn
Македонски железници (МЖ)
Makedonski Železnici (MŽ)
 

Ansichten
[Bilder anklicken = vergrößern + blättern]

           

 

Geschichte
Der Schienen-Wolga diente der Jugoslawischen Staatsbahnen (JŽ - Jugoslovenske Železnice) und nach der Unabhängigkeit der Republik Mazedonien von Jugoslawien der Mazedonischen Staatsbahn (MŽ - Makedonski Železnici) als Draisine der Strecken-Inspektion. Stationiert war er in Skopje. Bahnbeamte befuhren mit ihm in regelmäßigen Abständen die Strecken der Eisenbahndirektion Skopje ab und kontrollierten den ordnungsgemäßen Zustand der Bahnanlagen.
Nicht mehr benötig wurde der Schienen-Wolga auf dem Freigelände der MŽ-Hauptwerkstatt in Skopje abgestellt und verfiel langsam. 2005 gelang Eisenbahnbedarf Bad Nauheim (EBN) nach jahrelangen Verhandlungen der Kauf. Am 14.12.2005 erreichte er in einem Lkw verstaut Friedberg (Hessen).
Hier wurde er drei Jahren lang eingelagert und die Möglichkeit einer Restaurierung untersucht. Mit der Firma Martin Peter Carrestoration in Breitungen wurde ein Partner für die Aufarbeitung gefunden.
Am 18.12.2008 ging der Schienen-Wolga auf seine Reise nach Breitungen. Hier wurde er völlig zerlegt und von Grund auf restauriert neu aufgebaut. Nach der Fertigstellung fanden ab dem 02.10.2009 auf den Gleisanlagen des Vereins „Interessenvereinigung Verkehrsgeschichte mittleres Werratal e. V.“ (IVmW) im Bahnbetriebswerk Vacha die ersten Probe- und Einstellfahrten statt. Am 04.10.2009 wurde er anlässlich eines Oldtimertreffens im Bahnhof Vacha der Öffentlichkeit vorgestellt. Weitere technische Arbeiten waren nötig bis er am 19.08.2010 wieder nach Butzbach zurückkehrte.
 
Beschreibung
Für seine Aufgaben wurde der Schienen-Wolga von der JŽ aus einem "normalen" russischen Straßenauto vom Typ GAZ M-21 „Wolga“ umgebaut. Sein Baujahr und auch das Umbaujahr lassen sich leider nicht mehr rekonstruieren, da bei Autos dieses Typs auf dem Fabrikschild kein Baujahr angegeben ist. Auch an der sandgestrahlten Karosserie konnte kein Hinweis auf das Bau- oder Umbaujahr gefunden werden.
Beim Umbau zum Schienenauto wurden die folgenden Änderungen vorgenommen:
- Austausch der Vorderachse gegen eine starre blattgefederte Achse ohne Lenkfunktion
- Austausch der Straßenräder gegen Holzspeichen-Eisenbahnräder mit Blech-Radkappen
- Einbau einer Abschlepp-Vorrichtung an der Vorderachse
- Einbau einer Hebevorrichtung unter der Karosserie zum Heben und Wenden oder Ausgleisen.
Außer diesen technischen Umbauten besitzt der Schienen-Wolga keine weiteren eisenbahntypischen Anbauten, wie etwa andere Leuchtmittel, ein anderes Horn oder Anschriften.
 
Besonderes
Die auf die Herstellung von Modellautos spezialisierte Firma Herpa produziert den nicht motorisierten Schienen-Wolga im Maßstab H0.
 
Technische Daten
Hersteller:                   Gorkier Automobilwerk / Jugoslawische Staatsbahn (JZ)
Gorkovsky Avtomobilny Zavod (GAZ) /Jugoslovenske železnice (JŽ)
Gorkowski Awtomobilny Sawod (GAS) / Југословенски Железници (ЈЖ)
Горьковский автомобильный завод (ГАЗ) / Југословенске Железнице (ЈЖ)
Baujahr:                      196x
Fabrik-Nr.:                   ?
Herstellertyp:               M-21, Serie III, Exportausführung
Motor:                         wassergekühlter 4-Zylinder 4-Takt GAZ-Benzin-Motor
Hubraum:                     2.445 ccm
Leistung:                     55 kW (75 PS)
Höchstgeschwindigkeit:  ca. 130 km/h (noch nicht nachgemessen)
Schaltgetriebe:             Lenkrad-Schaltung (3 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang)
Bremse:                       Trommelbremse, an allen 4 Rädern
Betriebsbremse:            Fußpedal-Bremse, hydraulisch, auf alle 4 Räder wirkend
Feststellbremse:            Handhebel-Bremse, mechanisch, auf 2 Hinterräder wirkend
Tankinhalt:                   60 l
Karosserie:                   4-türig
Länge:                         4.770 mm
Breite:                         1.800 mm
Höhe (über SO):            1.600 mm
Achsstand:                   2.700 mm
Achsfolge:                    1A
Eigengewicht:               2,3 t
zugelassene Personen:    4 + 1 Fahrer
Sonstiges:                    mechanische Dreh- und Hebeeinrichtung
 
Lebenslauf
Eigentümer /                                                        Jugoslawischen Staatsbahnen (JŽ) /
Betriebs-Nr.:                 __.__.196x                          ?
                                                                           Mazedonische Staatsbahn (MŽ) /
 __.__.199x                         ?
                                                                           Eisenbahnbedarf Bad Nauheim (EBN) /
14.12.2005                          „Schienen-Wolga“
Stationierung:               __.__.196x  -  __.__.1991      Skopje (JŽ)
                                  __.__.1991  -  12.12.2005      Skopje (MŽ)
                                  14.12.2005  -  30.05.2008      Friedberg (Hessen) (EBN)
                                  30.05.2008  -  18.12.2008      Butzbach Nord (EBN)
                                  18.12.2008  -  02.10.2009      Breitungen (EBN)
                                  02.10.2009  -  18.08.2010      Vacha (EBN)
                                  19.08.2010                          Butzbach Nord (EBN)
Untersuchungen:           18.12.2008  -  02.10.2009      Hauptuntersuchung/HU
Martin Peter Carrestoration, Breitungen